Ein LASER (engl.: Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation) ist ein Gerät, das in der
Lage ist, exakt gebündeltes, konzentriertes und somit energieangereichertes Licht auszusenden. Diese
Laserstrahlung tritt in Kontakt und Wechselwirkung mit dem bestrahlten Gewebe und wird durch die
Übertragung der eigenen Energie dort wirksam.

Der Dental Laser kann als Ersatz einer konventionellen Behandlungsmethode eingesetzt werden oder
eine solche unterstützen. Ersetzen kann er beispielsweise das Skalpell in der zahnärztlichen
Chirurgie oder inzwischen auch oft den Bohrer bei der konservierenden Füllungstherapie. Die
konservierende Therapie ohne Bohrer ist für den Patienten sehr angenehm, da dabei keinerlei
Vibrationen oder Bohrgeräusche entstehen. Zur Anwendung kommt hier der gepulste Laserstrahl eines
ErYag-Lasers. Keine rotierenden Instrumente kommen in Kontakt mit dem Zahn und durch die
frequentierte Abgabe des Laserlichtes entsteht bei der Behandlung kaum Wärme. Beides hat zur Folge,
dass die Karies nahezu schmerzfrei und so in den meisten Fällen auch ohne Anästhesie und
anschließendes Taubheitsgefühl entfernt werden kann.

DENTAL LASER BEHANDLUNG

  • in der Endodontie, also Eingriffen an den Weichteilen des Zahns (Pulpa)
  • bei Eingriffen, die Zahnfleischschwund stoppen sollen (Parodontologie)
  • bei der Aufhellung Ihrer Zähne (Bleaching)
  • in der Zahnchirurgie
  • bei der Behandlung überempfindlicher Zahnhälse
  • bei Wurzelbehandlung (dabei werden Krankheitserreger so gut wie vollständig beseitigt)
  • in der Behandlung von Zahnfleischschwund bei Trägern von Zahnimplantaten (Periimplantitis)
  • in der Bearbeitung der harten Zahnsubstanz und der Präparation von Knochenmaterial
  • in der Desensibilisierung